Themen


Dossiers


Artikel

Föderalismus und Hochschulbau

Ende der 60iger Jahre wurde die bis dato praktizierte Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern in der Bundesrepublik Deutschland hart erkämpft. Insbesondere innerhalb des Hochschulbereichs, der Forschungsförderung und allgemein der Bildungsfinanzierung wurde ab dieser Zeit ein sogenannter kooperativer Förderalismus angewandt.

Durch festgelegte, auf ein Turbostudium angelegte, Regelstudienzeit haben Studierende weniger Zeit sich neben dem Studieren auf gesellschaftlich wichtige Themenfelder zu konzentrieren. Wie sollen Menschen selbstständige, kritische und hinterfragende Menschen bleiben, wenn die Bildung sie nur zu eine Funktion ausbildet: Humankapital, das auswendig lernen kann.
(AStA TU und FU Berlin)



Ein Grauen für alle, die ins Netz schreiben


219 Hintergrundartikel
in 40 Themen

Wähle einen Ort: