Themen


Dossiers


News / 01. January 1970

Aktionstag "Alternativer Campus" an der EFH Darmstadt

Studiengebühren

Aktionstag „Alternativer Campus“ Mit der hessischen Landtagswahl im Januar werden durch einen Politikwechsel Studiengebühren wieder ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Außer Frage steht dabei, dass Studiengebühren im Zuge dessen wieder in ganz Hessen eingeführt werden. In Darmstadt an der Evangelischen Fachhochschule (EFHD) werden sehr wahrscheinlich schon zum nächsten Semester Studiengebühren wieder eingeführt. Deshalb fand am Mittwoch, den 07.01.2009 an der EFHD ein Aktionstag zum Thema „Bildungspolitik“ statt. Dieser Tag wurde in Kooperation von Studierenden und Lehrenden organisiert. Aktueller Anlass ist die Aufhebung der ausgesetzten Studienbeiträge an der EFHD und die damit verbundene Einführung dieser – voraussichtlich in Höhe von 222€ für das SS 2009 , um das Haushaltsdefizit von 400.000 € auszugleichen. Darüber wird am Freitag, den 16.02.2009 in der Ratssitzung entschieden. Mit Hilfe des Aktionstags sollte die brisante Finanzlage der EFHD aufgezeigt werden. Das Problem der Unterfinanzierung des Bildungssystems kann nicht durch Studiengebühren oder eine Drittmittelfinanzierung gelöst werden. Dies kann nur durch eine politische Entscheidung, nämlich durch staatliche Finanzierung, erfolgen. Es fanden über den gesamten Tag verteilt Vorträge wie z.B. „Ökonomische Analyse des Bildungssystems“, „Das kirchliche Engagement für die EFHD“ oder „Was etwas wert ist, kostet...?“, Workshops z.B. zu „Bachelor/Master-System“ und eine Podiumsdiskussion zu dem Thema „Soziales (an)erkennen“ statt. Über 100 Studierende nahmen diesen Tag wahr, um sich mit der Problematik von Studiengebühren und der Umstrukturierung des Bildungssystems auseinander zu setzen. Nach dem Abschlussplenum bildeten sich weitere Arbeitsgruppen, um über das weitere Vorgehen zu diskutieren. Gemeinsam nutzten sie den Tag bis in die späten Abendstunden, einige blieben sogar über Nacht in den Räumen der Hochschule, um sich weiter mit der Thematik zu beschäftigen. Dieser Tag ist ein erneuter Auftakt für weiteren Protest und den Kampf gegen die Einführung von Studiengebühren. Studiengebühren sind sozial ungerecht! Für mehr Demokratisierung des gesamten Bildungssystems!