Themen


Dossiers


News / 14. January 2009 - 10:04 Uhr

Landesweite Demonstration für sozialen Fortschritt (UPDATE)

Sozialpolitik

Am 14. Januar 2009 findet eine landesweite Demonstration in Frankfurt statt. Thema ist die bevorstehende Landtagswahl in Hessen am Sonntag. Beginn ist um 18:00 Uhr in Frankfurt am Paulsplatz.Update: Eine Demonstration, organisiert vom AStA der FH Frankfurt, startet bereits ab 15 Uhr vom Nibelungenplatz. Im Zuge der vier sternförmigen Demonstrationen, die um 17 Uhr zur Kundgebung am Römer zusammentreffen, werden die desatrösen Verhältnisse der hessischen Bildungs- und Sozialpolitik thematisiert.

Nebendem AStA der FH Frankfurt unterstützen das bündnis für politik-und meinungsfreiheit (bpm), die Arbeitsloseninitiative FALZ, derFlüchtlingsrats Frankfurt, das Jugendbündnis Frankfurt sowie der StadtschülerInnenRat Frankfurt die Demonstration mit Redebeiträgen. Gemeinsam fordernsie einen tief greifenden Wandel, der sich nicht alleine durch eine Abwahl der CDU-Landesregierung, sondern auch durch tatsächliche politische Veränderungen auszeichnet.

“Ob sozial ausschließende Bildungshürden, Sicherheitswahn, Sozialabbau, Abschiebung oder Flughafenausbau, in Hessen muss wieder Partei ergriffen werden für die Menschen und Meinungen, die von konservativer Politik ausgegrenzt werden”, so Alexandra Perner, Referentin im FH-AStA und Anmelderin dieser Demonstrationsroute.

Im Anschluss an die Kundgebung der GEW Hessen und anderer Bündnispartner_innen wird dann ein zweites Bündnis, das Bündnis 14. Januar, ab 18 Uhr eine Demonstration unter dem Motto Sozialen Fortschritt erkämpfen vom Paulsplatz starten.